Letzten Freitag passten Wetter und Zeit, so dass wir mal wieder den Weg zur Wasserflue hinauf nahmen, aber abbogen auf einen etwas versteckt liegenden Hügelgrat…

wo alles vorhanden ist, was es für einen genussvollen Wanderhöhepunkt braucht:

Kross gebratene Cervelats…

und ein Stück feines frisches Brot – manchmal ist es das beste Mahl, das man haben kann.

Der Aus- und Weitblick ist grandios, auch wenn es etwas zu dunstig war, um ihn wirklich gut fotografieren zu können.

Die Alpenkette im Hintergrund…

Die Tramstrasse in Suhr rangezoomt…

Und wenn man dann gesättigt und zufrieden auf dem Bänkchen sitzt, sieht man all die kleinen Wunder um sich rum.

Wie die unzähligen kleinen Buchensprosse…

und die blühenden Höhengräser hier droben…

Beim Abgang gab es dann viele kleine Schönheiten und Meere von Bärlauch, von denen ich in den letzten zwei Wochen auch gerne immer wieder speiste.

Lungenkraut Pulmonaria

Schlüsselblumen Primula

Bärlauch Allium ursinum

und Buschwindröschen Anemone nemorosa

Neben dem Parkplatz erwartete uns dann, erhöht auf einem Baumstumpf thronend, dieses schöne Tier…

Ein Frühlingsausflug, der rundum glücklich machte.

Werbeanzeigen