gehören seit langer Zeit zu meinem Repertoire und irgendwann ist es jeweils wieder soweit, ich habe Lust drauf.

Wie am Freitag, allerdings hab ich diesmal was Neues probiert.

Das Grundrezept findet Ihr hier.

Diesmal füllte ich die Menge von 500 g mit einem übrigen Pak Choi auf. Der wurde klein geschnitten und in den Teig gemengt.

Statt der Petersilie (mit Dill habe ich sie noch nie gemacht) verwendete ich diesmal einen Bund Koriander. Und statt dem Weizenmehl hab ich wieder Buchweizen-Vollkornmehl verwendet. Buchweizen schmeckt leicht nussig und hat sehr gute Klebeigenschaften.

Statt dem Selleriesalz verwendete ich ein paar andere Gewürze.

Um schneller fertig zu werden, verwendete ich zwei Pfannen gleichzeitig. In der einen arbeitete ich mit streichfähiger Butter, in der anderen mit einem neutralen Pflanzenöl.

Advertisements