Als ich noch in Kirchleerau wohnte, bin ich ab und zu mit dem Bus in die Bäder-/Saunalandschaft des Aquafit Sursee gefahren.

Gestern hatte ich ein Auto zur Verfügung und nützte die Gelegenheit, endlich einmal Sursee dort zu sehen, wo ich es am interessantesten finde, in der Altstadt.

Unterer Graben

Suhre

Durchgang beim Diebenturm in die Altstadt:

Wie passend die Fassadengestaltung, denn die Inhaberin näht auch fürs Theater sowie das Opernhaus Zürich (Luzerner Zeitung über Schneiderin Monika Hartmann):

Wollenhof Sursee:

Bäckerei Konditorei Künzli:

Surengasse:

Hier steht der kleinere von zwei sehr ähnlichen Brunnen (ein etwas größerer Brunnen dieser Art findet sich direkt am Rathausplatz).
Die Kombination von modern zu alt hat mich fasziniert:

Ebenso am Rathausplatz findet sich diese Papeterie / Buchhandlung (von Matt):

Nach dem Austritt aus der Altstadt der Blick auf die Häuserzeile am Oberen Graben:

Die Bushaltestelle „Altstadt“ am Oberen Graben:

Auf dem Parkplatz St. Martinsgrund (er ist sehr groß und von hier kann man direkt in die Altstadt gehen):

Die Dächer-Silhouette der Altstadt:

Ein Ausflug, den ich genossen habe.

Auf dem Heimweg warf ich einen Blick auf das Haus in Kirchleerau, wo ich gewohnt hatte. Seit meinem Auszug Ende Januar 2016 wohnt in meiner früheren Wohnung nun bereits die dritte Partei. Aus irgendeinem Grund wechseln dort die Mieter relativ häufig. Obwohl ich die Wohnung wirklich gerne mochte. Sie ist energetisch ein Ruheort für schwierige Lebensphasen zur Neuorientierung.

Werbeanzeigen