Das Gefühl, dass die Hitze außergewöhnlich groß war, war verbreitet. Ein Meteorologe meinte, die Temperaturen seien nicht so ungewöhnlich gewesen, aber die Trockenheit. Nun es war sicher je nach Region unterschiedlich wahrnehmbar, in der Stadt viel intensiver als auf dem Land, aber auf jeden Fall fühlten sich viele belastet und selbst in meiner gut gedämmten Wohnung waren zuletzt die Temperaturen auch nachts nicht mehr unter 26°C zu bekommen, ganz abgesehen von der Schwüle. Endlich nun sind sie gefallen, obwohl noch kein nennenswerter Regen gefallen ist.

Gestern ging es nachts auf etwa 15°C runter und heute Nacht soll der tiefste Punkt gegen 13°C sein. Was bedeutet, die Wohnung ist wieder leicht abzukühlen bzw. man verträgt wieder eine Decke und tagsüber gar Socken.

Nachdem ich nicht mehr bis in die Nacht hinein alles verrammeln muss, sondern durch die Läden wieder Licht einlassen kann, sieht es gleich wieder freundlicher aus.

Einfach auf der Couch liegen…

… und wieder die tanzenden Lichtfunken genießen.

Runter kommen, ausruhen, langsam entspannen.

Ich wünsche euch einen entspannten Sonntag.

Werbeanzeigen