Am Flughafen Zürich: Unsere Edelweiss steht bereit.

Wir starten mit einer minimalen Verspätung.

Und landen pünktlich auf Korfu.

Es war ein stückweise etwas unruhiger Flug und das Sandwich liegt quer im Magen (hinterher ist man gescheiter, man hätte es doch lieber sein lassen sollen), aber davon abgesehen kommen wir gut an und werden von unserem Transferbus erwartet, der uns noch bei Helligkeit in unser Quartier bringt.

Das ist leider eine Enttäuschung. Wir bekommen nicht das Zimmer, das ich letztes Jahr mit meiner Tochter hatte, sondern das daneben. Die Enttäuschung ist, es hat andere (schlechtere) Betten. Ein 1.40 breites Bett mit Metallgestell und einer durchgehenden Matratze. Es quietschelt bei jeder Bewegung und scheint nicht sehr stabil.

Gott sei Dank gibt es ein Zustellbett, 1.90 m lang, in das ich flüchte, nachdem erst mal keiner einschlafen kann. Auch hier spüre ich die Federn der Matratze und liege nicht wirklich gut, aber irgendwann ist die Müdigkeit groß genug.

Wenigstens haben wir sehr fein zu Abend gegessen. Erst mal richtig ankommen…

Werbeanzeigen