Als wir im Mai unseren Balkon zu bepflanzen begannen, sah es noch recht übersichtlich aus.

Meine Goldzypresse zusammen mit Rosmarin, Bohnen- und Currykraut waren die ersten Bewohner. Darum herum haben wir dann noch weitere Kräuter gesät.

Einen Monat später waren daraus kleine Pflänzchen geworden.

Inzwischen ist es ein kleiner Urwald.

Der Koriander fühlt sich wohl, blüht jetzt und ist Anziehungspunkt für viel fliegendes Getier.

Beim Koriander sind auch die Blüten und Samen nicht nur essbar, sondern sehr aromatisch. Siehe u.a. hier.

Das Currykraut hat schon länger Blüten ausgebildet, jetzt aber sind sie endlich auch aufgegangen.

Hier findet man Umfassendes zu diesem interessanten Kraut.

Der Thai Basilikum hat auch schon Blüten angesetzt, die aber noch nicht offen sind.

Die Geranien, im Mai frisch gepflanzt.

Im Juni.

Heute.

Den Kalifornischen Mohn hatte ich zusammen mit der blauen Prunkwinde in einen Kasten gesät, was nicht ganz klug war, weil sie unterschiedliche Bedürfnisse haben. Die Winde windet sich, hat aber noch keine Blüten angesetzt. Der Mohn schwächelte und gilbt auch etwas vor sich hin, aber heute hat er dennoch seine erste Blüte geöffnet.

Die hat mich total gefreut.

Ich wünsche uns allen eine gute neue Woche! ☀🌳🔆⛱

Werbeanzeigen