Und hier sind noch ein paar Gehversuche mit der neuen Sony DSC-H300 beim Waldspaziergang vom 6. Oktober. Manche hab ich gemacht, manche mein Mann.

Teilweise gefallen sie mir wirklich gut. Trotzdem ist für mich die alte Nikon in der Summe die geeignetere. Dieser Beitrag ist daher mein – vielleicht dennoch sehenswerter – Abgesang auf diese Kamera 🙂

Diese Katze von den letzten Häusern vor dem Wald begleitete uns ein Stück…

Abgeblühte Sonnenblumen:

Das war etwas dunkel geraten…

… und das hellere war mir trotzdem zu rotstichig:

So hat es in Wirklichkeit nicht ausgesehen.

Bei den folgenden Herbstblättern war aber die Fähigkeit dieser Kamera Rot darzustellen hilfreich und kam recht gut:

Das ist auch aus meiner Sicht die einzige Schwäche meiner Nikon Coolpix, die mich hin und wieder stört, dass sie manchmal Rot-/Lila-Töne einfach nicht so wiedergibt, wie mein Auge sie sieht.

Schmetterlingstramete:

Soll übrigens einer der heilkräftigsten Pilze überhaupt sein. In Südkorea soll er in 70% der Krebs-Fälle zumindest begleitend eingesetzt werden. Aber bitte solche Infos mit Vorsicht genießen; das Netz schreibt viel. Quelle für die angebliche Heilwirkung.

Bei den folgenden beiden Fotos war mir das erste zu rotstichig und das zweite in den Farben zu blass:

Dieser Fliegenpilz kam jedoch wieder gut:

Genau wie dieser Buchenschleimrübling…

… und diese Flämmlinge:

Noch ein paar Helmlinge:

Soeben sind wir wieder aus dem Wald zurück gekommen. Heute hab ich mit der alten Nikon Coolpix L120 und viel neuer Freude und Leidenschaft auf die gewohnte und für mich bewährte Art fotografiert. Die Fotos davon gibts später…

Ich wünsch euch einen gemütlichen Herbst-Sonntag.