Die Zeit nach dem Lockdown empfand ich als herausfordernd. Wieder das vorherige Arbeitspensum, das meine Tage strukturiert.

Gleichzeitig die neuen Aktivitäten rund um die Energiearbeiter-Gruppe, die während dessen entstanden waren. Mit dem Fluss des Lebens gleiten… Erfahren, dass alles unterzubringen ist… Eine Lernaufgabe.

Als ich letztens eine Woche vor mir sah, die mit Terminen neben der Arbeit ungewöhnlich voll gepackt war, trat der Fall auf, dass es nicht genügend Arbeit für mich im Job gab und ich viel frei nehmen konnte. So wurde es eine entspannte Woche. Das war einfach ein Geschenk.

Die Woche drauf verlief ähnlich. So ging alles stressfrei unterzubringen und ich bekam wieder etwas mehr Zeit für mich.

Und ich mache weiter… Zirkelteilnahme erst einmal bis Ende Jahr (Trance und Physikalische Medialität), Gruppentreffen, Zweiertreffen, ein geplanter Workshop Numerologie Intensiv noch im Sept. in D, eine Grundausbildung für die Psychoaktive Massagetechnik von Mariell Kiebgis am Bodensee im Oktober…

Jetzt ist aber erst mal nur noch eine Arbeitswoche vor mir, dann kommt ein Wochenend-Workshop für alles rund um die Physikalische Medialität – warum macht man das, wozu ist es gut, worauf muss man achten usw., Theorie und Praxis – und DANN sind zwei Wochen Urlaub mit meinem Schatz.

Da wir unsere Korfu-Reise abgesagt haben – der Veranstalter wollte aufgrund neuer Flugpläne zwei Tage vorverlegen, da konnte ich aber wegen des Wochenend-Workshops nicht, außerdem machte es uns nicht mehr an, in der momentan unsicheren Reise-Lage ins Ausland zu fliegen – sind nur 4 Nächte in Leukerbad im Wallis geplant. Ein bisschen Wellnessen, gut essen, gemütliches Hotel, etwas in die Berge, je nach Wetter. Es könnte bereits kühl sein, vor allem in dieser Höhenlage. Mal sehen.

Jedenfalls war heute mal wieder Wald dran und ich hab ein paar Foto-Eindrücke mitgebracht.

Diesen Baum finde ich wegen seiner Form außerordentlich:

Im Tal von Hirschthal stehen diese vereinzelten Bäume, die mit ihren Schatten von weitem sichtbar sind und eine ganz eigene Idylle in die Landschaft zaubern.

Von weitem beobachtete uns diese Ziege, ich konnte sie ranzoomen:

Reife Früchte läuten langsam den Herbst an…

Diese Gewächse vor einem Haus auf der anderen Straßenseite von uns bewundere ich immer wieder:

Die Art der Bepflanzung um ein Haus macht so viel aus bezüglich der Atmosphäre und Wirkung.

Kommt gut in die neue Woche!